Stormgate von Frost Giant – Neue RTS Hoffnung oder Enttäuschung?

Die Frost Giant Studios haben ihr erstes Spiel offiziel angekündigt am 09.06.2022 und der Titel des zukünftigen RTS Aushängeschild der Ex-Blizzard Ikonen lautet Stormgate. Ich habe mir den Trailer angesehen, die Screenshots inspiziert, Informationen zusammengetragen und Interviews gelauscht. Das ist mein erster Eindruck, meine Analyse und mein Ausblick.

Es wurde viel gehyped in meinem Umfeld zur neuen RTS Hoffnung von Frost Giant. In allen meinen Channeln habe ich viel über die Frost Giants Studios gelesen, viele Spekulationen mitbekommen und es wurden sehr viele Fragen gestellt. Und am 09.06.2022 war es endlich soweit, die ersten Screenshots und der erste Trailer. Und alle waren erst einmal runter von ihrem Hype. Es wirkte, als als sei die Community in erster Linie ein… enttäuscht. Man hat sich soviel erwartet, neues Gameplay, tolle Integrationen, alles was Warcraft 3 Reforged und Starcraft 2 vermissen lassen. Und ich muss gestehen, dass es mir ähnlich geht. Waren die Erwartungen am Ende vielleicht einfach zu hoch?

Scheitert Stormgate schon jetzt an den Erwartungen?

Ich bin der Meinung, dass genau da ein großes Problem liegt in der jetzigen Erwartung. Man hat sich von solch einer ersten Ankündigung viel zu viel versprochen. Am Ende war es tatsächlich nur eine erste Ankündigung zum Spiel. Bekannt ist, dass in einer post-apokalyptischen Welt mindestens 2 Fraktionen gegeneinander kämpfen sollen, von denen eine Fraktion quasi die Menschen sind (wie auch immer sie am Ende heißen sollen). Die andere Fraktion ist eine Dämonenart, welche durch die sogenannten Stormgates auf die Erde gekommen ist. Das Setting erinnert etwas an einen Mix aus Starcraft 2 und Diablo. Ex-Blizzard lässt an dieser Stelle grüßen.

Die Engine soll Unreal Engine 5 sein, was natürlich auf einen grafischen Leckerbissen schließen lässt. Dennoch sahen insbesondere die Screenshots doch etwas nach Comic-Standard-Austauschbar aus. Sie erinnerten mich etwas an die League of Legends. Der Modus soll Free2Play sein ohne Pay2Win Mechaniken und ohne NFTs, was ich wirklich sehr begrüße.

Das Spiel soll ein Social RTS sein, also starken Fokus auf Interaktivität für die Spieler und eine leichte Anbindung an Streaming Services. Auch insgesamt ist der Fokus ganz klar Richtung eSport und es werden dafür etliche Funktionalitäten bereitgestellt, etwa eine Turnierfunktion innerhalb des Clients, was die Turniererstellung erheblich vereinfachen soll. Darüber hinaus kann man per Knopfdruck Online gehen und streamen, daher gehe ich von Direktintegrationen für Twitch und Youtube aus. Das sind wertvolle Features, die vieles erleichtern und insbesondere bei Castern und Spielern gerne angenommen werden.

Aber das sind nicht die starken und guten Eckpunkte, die man in solch einer Ankündigung sehen kann. Und hier liegt ein Problem. Die Leute haben effektvolle Trailer, super Stories und „krasses“ Gameplay erwartet. Einigen wird das Setting nicht gefallen, wollen sie doch eigentlich ein Fantasy Setup haben wie bei Warcraft. Andere gefallen die knalligen Farben nicht so sehr und Free2Play wird sowieso immer erst einmal skeptisch angenommen. Zu sehr ist man durch Geldmaschinen wie Fifa oder Diablo Immortal verunsichert und fühlt sich ausgenommen.

Wie geht es weiter mit Stormgate?

Im veröffentlichen Interview von Back2Warcraft, Content Streamer von Warcraft 3, nahm das Entwicklerteam von den Frost Giants Studios Stellung und beantwortete viele Fragen. Man befindet sich derzeit auf Promo Tour, insbesondere bei Content Producern. Das ist vermutlich der beste Weg, um die Meute anzuheizen. Es war wirklich sehr sympathisch und ich kann nur jedem empfehlen, sich das Interview anzuhören.

2023 wird es eine Beta zum Spiel geben, wann genau ist noch unklar. Dann wird es die erste Live Aktion geben und man wird deutlich mehr wissen. Ob es dann noch im nächsten Jahr mit einem Release klappt? Da wäre ich wirklich sehr skeptisch, aber wer weiß das schon. Bis dahin gibt es in jedem Fall noch eine Arbeit für die Entwickler, denn es wird wirklich eine Menge versprochen.

Die ganzen Features zum Release zu den Community Integrationen, den Turniersystemen etc. wird für mich ein Kernpunkt des Spiels sein. Den Fokus auf eSport finde ich gut und richtig, so hat man zum Launch im besten Fall die RTS Pros mit an Board. Das ist es, was derzeit am meisten fehlt bei Warcraft 3, aber auch bei Starcraft, wo es etwas schwierig ist, einen Einstieg zu schaffen.

Auch kritisch ist für mich das Spielgefühl. Man muss höllisch aufpassen, dass man nicht zu sehr versucht, andere Spiele zu kopieren. Die besten Sachen von Starcraft 2 und League of Legends in ein RTS zu verbinden, scheint auf dem Papier eine gute Idee. Aber man muss unbedingt eine eigene Identität aufbauen. Das ist ein großer Punkt, warum Warcraft 3 und Starcraft 2 so lange überleben. Sie haben ihren eigenen Charakter und Eigenheiten, auch wenn es bei Warcraft zweifelhafte Mechaniken sind…Stichwort: Wegfindung. Dennoch ist es unverkennbar. Hier sehe ich eine große Schwäche beim Trailer und den Screenshots. Es wirkt stark austauschbar und generisch, in etwa so wie viele andere derzeitige Entwicklungen am Markt. Ich wünsche mir daher, dass man es schafft mehr Identität reinzubekommen. Aber wir sind natürlich nur am Anfang.

Der nächste wichtige Punkt sind die Contentergänzungen. Das Spiel ist Free2Play, aber klar ist es für viele Jahre ausgelegt. Es wird also in regelmäßigen Abständen kostenpflichtige Erweiterungen geben, neben den üblichen Monetarisierungsoptionen wie Skins, die mich aber nicht interessieren. Diese Erweiterungen müssen einen tatsächlichen Mehrwert bieten und alles immer voran bringen, ansonsten kommt schnell das Gefühl der Monetarisierungsschleife auf. Und das sollte man tunlichst vermeiden.

Alles in allem bin nach der Ankündigung wie so viele nicht mehr so stark gehyped. Ich meine aber, dass es auch viel mit meinen eigenen teils überhöhten Erwartungen zu tun hat. Viele Ansätze, insbesondere aus dem Interview, klingen sehr vielversprechend und man sollte unbedingt ein Auge auf das Spiel haben. Ich werde es in jedem Fall tun und bin gespannt auf den nächsten Content, auch wenn das wahrscheinlich noch einiges an Zeit braucht. Channel Large und ich werden aber in jedem Fall versuchen in die Beta zu kommen, um das Spiel zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.